Seniorenpflege Koch GmbH

Lockerung des Besuchsverbotes ab 10.05.2020


Sehr geehrte Angehörige!

 

Ab 10.05.2020 wird das Besuchsverbot gelockert und eingeschränkte Besuche bei den Bewohnern durch ihre Angehörigen sind wieder möglich. Für viele Bewohnerinnen und Bewohner, sowie für deren Angehörige ist dies eine sehr gute Nachricht. Die Untersagung der Kontakte selbst zu den engsten Bezugspersonen war für viele nur schwer zu ertragen und die bisherigen Einschränkungen können daher sicher nicht auf Dauer bestehen bleiben.

Wahr ist aber auch, dass die Reduzierung von Kontakten einen wichtigen Beitrag dazu geleistet hat, dass in der weit überwiegenden Zahl der Pflegeheime größere Infektionsketten verhindert werden konnten. Bewohner konnte bestmöglich geschützt werden, da vermeidbare Kontakte tatsächlich vermieden wurden. Wer davon Abstand nimmt und die Lockerung des Besuchsverbotes ankündigt, trifft auch die klare Entscheidung, vermeidbare Kontakte künftig trotzdem zu erlauben und die damit einhergehende steigende Infektionsgefahr zu akzeptieren. 

Die Lockerung des Besuchsverbotes bedeutet nicht, dass Angehörige wieder ohne Einschränkung die Pflegeheime betreten und die Bewohnerinnen und Bewohner oh- ne weiteres in ihren Zimmern aufsuchen dürfen. 

Ziel der Lockerung ist, dass jedem Bewohner die Teilhabe am Aussenleben und die Erhaltung der Lebensqualität durch Organisation geregelter Besuch ihrer Angehörigen ermöglicht wird.

Es sind einige Regeln aufgestellt worden, an die Sie sich bitte halten müssen – ohne diese Regeln können wir das Risikos eines Besuches nicht eingehen. Diese Lockerung ist natürlich für uns und unsere Bewohner ein großer Aufwand und auch mit Risiko verbunden, daher müssen wir auf Ihre Kooperation zählen. Ich bitte Sie, auf die Anweisungen unserer Mitarbeiter einzugehen und sich kooperativ zu verhalten. Schon jetzt danke ich jedem Angehörigen für Ihr Verständnis. Die Sicherheitsmaßnahmen sind im Interesse Ihres Angehörigen ausgearbeitet und ebenso auch für Sie eine Sicherheit.

Für alle Besuche gilt: 


  • Jeder Besuch muss terminiert werden, es geht nicht, dass Sie „einfach so vorbeikommen“ – dies ist im Moment noch nicht möglich. Bitte melden Sie sich telefonisch vorher an, damit wir auch für einen reibungslosen Besuch sorgen können und sich Besuche nicht überschneiden. Bei der Nennung einer Uhrzeit wird dies eingetragen und der Termin kann dann nicht anderweitig vergeben werden. Die Kleinheit unserer Einrichtung ermöglicht natürlich auch kurzfristige Besuche – jedoch muss ich schon einen Vorlauf von mindestens ca. 1 Stunde haben – bitte haben Sie dafür Verständnis. 
  • Ein Besuch ohne vorherige Anmeldung kann ich nicht durchführen lassen. Bitte kommen Sie nicht ohne vorherige Anmeldung.

  • Jeder Besucher wird dokumentiert. Es werden Kontaktlisten geführt, wobei Name, Anschrift, Telefonnummer jedes Besuchers aufgelistet werden, ebenso wird ihre Temperatur gemessen und Sie bestätigen mit Ihrer Unterschrift, dass sie symptomfrei sind und keine vorausgegangenen Kontakte zu Covid19 positiv getesteten Personen innerhalb der letzten 14 Tage hatten. Sollten Sie die Aufnahme dieser Daten nicht, so kann ich Ihnen keinen Besuch gewähren. Ich bitte um Verständnis.

  • Der Besuch ist auf 20 Minuten wegen Durchfeuchten der MSN-Maske nach 20 Minuten und 1 x wöchentlich im Moment noch begrenzt

  • Es sind im Aussenbereich höchstens 2 Personen erlaubt, im Zimmer selbst ist nur 1 Person erlaubt – ich bitte Sie, dies im Familienkreis selbst zu koordinieren. Erlaubt die Wetterlage es nicht, dass der Aussenbereich genutzt werden kann, so nutzen wir unser momentanes Besucherzimmer. Sollte es nur im Bewohnerzimmer gehen, so ist nur 1 Person erlaubt.

  • Bitte bringen Sie Ihre eigene Maske mit.

  • Grundsätzlich sind die allgemeinen Hygieneregeln (Abstand, Kontaktverbot, Niesschutz, Maskenpflicht) einzuhalten – diese können Sie hier auch gerne einsehen.

  • Sie dürfen nicht durch die Einrichtung „spazieren“, Sie werden über andere direkte Wege zum Zimmer Ihres Angehörigen geführt. Sitzt Ihr Angehöriger im Garten, so werden Sie auch dorthin geführt. Ich bitte Sie, sich von dort auch nicht selbständig zu entfernen.

  • Es gilt auch hier einen Abstand von mindestens 1,50 /2 m einzuhalten – bitte gehen Sie nicht zu nah ans Bett oder an Ihren Angehörigen. Körperkontakt können wir nicht zulassen – es tut mir leid, aber darauf müssen wir schon achten. Zur Einhaltung des Abstands werden wir Flatterband nutzen.

  • Ich bitte Sie, nicht in Untersuchungshandschuhen zu kommen, Sie können sich hier am Eingang oder auch im Bewohnerzimmer immer die Hände desinfizieren. Handschuhe sind für die Pflege wichtig und auch bei Infekten haben sie ihren Sinn, jedoch diese dauernd zu tagen, damit Türklinken o. ä. zu berühren das macht keinen Sinn und ist oft nur kontraproduktiv. Hier in der Einrichtung werden mehrmals täglich alle Türklinken, Griffe, Handläufe u. a. Oberflächen desinfiziert. Nach Ihrem Besuch werden ebenso alle Oberflächen, Stühle u. a., was von Ihnen berührt wurde desinfiziert.

  • Wenn Sie im Zimmer ihres Angehörigen sind, so müssen Sie auch während des gesamten Besuches dort verbleiben. Sie sind nicht befugt, durch die Einrichtung zu laufen. Haben Sie Fragen, so bedienen Sie bitte die Rufanlage und warten bis ein Mitarbeiter zu Ihnen kommt. Ebenso bitte auch die Rufanlage nutzen, wenn sie wieder gehen möchten, damit Sie ein Mitarbeiter wieder hinausbegleitet.

  • Dies gilt ebenso für den Gartenbereich – bitte bleiben Sie dort, wo Sie platziert sind

  • Sie sind nicht befugt während Ihres Besuches selbständig das Badezimmer zu nutzen – ich bitte um Verständnis. Sollte es notwendig sein, so wenden Sie sich auch – über die Rufanlage – an einen Mitarbeiter, damit wir nach Ihrem Besuch dort auch die entsprechenden Desinfektionsmaßnahmen durchführen können.

  • Besucher und Angehörige werden gebeten, nach dem Besuch unverzüglich die Einrichtung bzw. den Besuchsbereich zu verlassen, um Ansammlungen und Kreuzungen mit anderen Personen zu vermeiden.

 

Besuchszeiten:

Normalerweise haben Sie die Möglichkeit jederzeit in die Einrichtung zu kommen, im Moment lege ich jedoch feste Besuchszeiten vor. Aufgrund von Schichtwechsel, entsprechender Übergabezeit und Mittagsruhe ist in der Mittagszeit eine besuchsfreie Zeit, ebenso ab der Abendpflege sollten Besuche nicht stattfinden. Die Personalkette wird dann bei Ihren Bewohnern benötigt. Ich bitte um Beachtung.

 

Montags bis sonntags 

·      von  9  Uhr       -   12:30 Uhr und

·      von 14:30 Uhr  -   17:00 Uhr

 

 

Ich bitte um Ihr Verständnis für die strengen Auflagen, aber es ist ja im Interesse aller und gerade auch Ihrem Angehörigen gegenüber, dass solche Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden, an die sich auch jeder halten sollte. Sollten Sie mit einigen Maßnahmen nicht einverstanden sein, kann ich Sie leider nicht in die Einrichtung bzw. zu Ihrem Angehörigen lassen. Diese Lockerung für Seniorenheime ist ein großes Risiko, welches wir mit diesen Maßnahmen so gering halten möchte wie möglich, dazu bedarf es aber aller Mitarbeit.

 

Ich danke für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit & bleiben Sie gesund.